Farbige-Composites mit JS9 (AiM) [Tipps & Hilfen]

  

       Mit diesem Arbeitsblatt kannst du beliebige farbige Composites herstellen:
Du kannst z.B. eigene Aufnahmen mit Aufnahmen des Röntgenteleskops Chandra oder des Radioteleskops (VLA) ergänzen.
Du kannst auch für den Anfang zur Übung eines der 20 Chandra-Beispiele "openFITS - Create Multiwavelength Composite Images" nutzen. Diese Bilder sind bereits skaliert und ausgerichtet.
 
 
 
   
  • Lade die vier Bilder von Beispiel 19 "NGC 6543 (Cat's Eye Nebula)" herunter:
     
    a.  NGC 6543 mit Chandra aufgenommen     :    NGC 6543 Chandra X-ray
    b.  NGC 6543 mit Rotfilter aufgenommen     :    NGC 6543 Hubble Optical - ACS F502N (Blue)
    c.  NGC 6543 mit Grünfilter aufgenommen   :    NGC 6543 Hubble Optical - ACS F505N (Green)
    d.  NGC 6543 mit Rotfilter aufgenommen      :    NGC 6543 Hubble Optical - ACS F658N (Red)


  • Ziehe die Bilddateien auf die JS9-Oberfläche (drag and drop) oder lade die Aufnahmen über das Menü File ➔ open local....

  • Einfaches Wechseln zwischen den Bildern durch Menü View ➔ Blending. Die jeweils aktive Bilddatei ist grün umrandet.

  • Wenn du vorsichtig mit der gedrückten linken Maustaste über die einzelnen Bilder ziehst, können Helligkeit (rechts-links) und Kontrast (hoch-runter) nachgeschärft werden.

  • Mit Menü Color kann jeder Aufnahme eine Farbe zugeordnet werden. Werden mehr als drei Farben benötigt, können diese mit dem Menü View ➔ Colormaps erzeugt werden. Wähle z.B. für das Bild "ngc6543_xray.fits" unter "Select color [■■■] ..." die Farbe GELB und setze einen Harken [✔] vor die Bilddatei.

  • Aktiviere im Fenster "Image Blending" das Blending durch Setzen des Harkens bei [✔] Image Blending. Stelle sicher, dass alle Bilder, die überlagert werden sollen, durch einen Harken [✔] aktiviert sind.

  • Sollten die Fixsterne der einzelnen Bildern nicht genau übereinander liegen, kann man diese mit den blauen Pfeiltasten in die richtige Position rücken.
    (Jeder Klick ein Pixel. Je nach Geschwindigkeit des Rechners kann die Reaktion etwas dauern.)

  • Bild speichern mit Menü: File ➔ save … ➔ PNG .

       Aufgabe:       Kopiere dein farbiges Bild von NGC 6543 in ein Textverarbeitungsprogramm und erstelle einen Streckbrief von diesem astronomischen Objekt.
Recherchiere dazu im Internet alles, was über dieses Objekt bekannt ist.

Alternativ kannst du einen online-Steckbrief hier bearbeiten: Astronomischer Steckbrief

 

Weitere Übungsbeispiele:

Suche dir drei andere Chandra-Beispiele aus dem Angebot "openFITS - Create Multiwavelength Composite Images" aus. Erstelle eigene Farbkompositionen und jeweils einen "Astronomischen Steckbrief".


Die JS9-Anwendung wurde von CENTER FOR ASTROPHYSICS|HARVARD AND SMITHSONIAN übernommen und von uns didaktisch reduziert: https://js9.si.edu
Das Programm unterliegt der MIT-Lizenz. Quellcode @GitHub
Astronomy and internet in Münster (AiM): http://www.aim-muenster.de